Aktuelles

Artikel vom 25.03.2017 | zurück zur Übersicht

4. Landschaftstag der Oldenburgischen Landschaft in Delmenhorst

Auszeichnung der Ehrenamtlichen (von links): S.K.H. Christian Herzog von Oldenburg, I.K.H. Caroline Herzogin von Oldenburg, Hinrich Caspers, Roland Buschmeyer, Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Dorte Wedekind, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Nele Hellbernd (für ihren Vater Franz-Josef Hellbernd †), Helmut Steinert). Foto: Sarah Siebert, Oldenburgische Landschaft
Auszeichnung der Ehrenamtlichen (von links): S.K.H. Christian Herzog von Oldenburg, I.K.H. Caroline Herzogin von Oldenburg, Hinrich Caspers, Roland Buschmeyer, Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Dorte Wedekind, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Nele Hellbernd (für ihren Vater Franz-Josef Hellbernd †), Helmut Steinert). Foto: Sarah Siebert, Oldenburgische Landschaft

Festvortrag zur Reformation und Auszeichnung Ehrenamtlicher

Am 25. März veranstaltete die Oldenburgische Landschaft ihren 4. Landschaftstag in der Stadt Delmenhorst. Im Theater „Kleines Haus“ kamen mehr als 200 Mitglieder der Oldenburgischen Landschaft und weitere Gäste zusammen. Den diesjährigen Festvortrag hielt Pfarrer Dr. Tim Unger, Wiefelstede. Aus Anlass des diesjährigen Reformationsjubiläums sprach er zum Thema „Die Reformation im Oldenburger Land“.

„2017 – ein spannendes Jahr“, so charakterisierte Landschaftspräsident Thomas Kossendey das laufende Jahr für die Arbeit der Oldenburgischen Landschaft.

„500 Jahre Reformation, 350 Jahre Todestag Graf Anton Günther und Beginn der Dänenzeit, 300 Jahre große Weihnachtsflut 1717, vor 200 Jahren ist das Fürstentum Birkenfeld zum Herzogtum Oldenburg gekommen – eine Menge an unterschiedlichen Aufgaben für die Oldenburgische Landschaft! Wie ein blaurotes Band zieht sich das Motto der Oldenburgischen Landschaft durch diese Termine: Kultur, Tradition und Natur.“

Der Landschaftstag der Oldenburgischen Landschaft findet immer im Frühjahr an wechselnden Orten im ganzen Oldenburger Land statt. Traditionell zeichnet die Oldenburgische Landschaft ehrenamtlich tätige Menschen aus der gastgebenden Stadt beziehungsweise aus dem gastgebenden Landkreis aus. In diesem Jahr erhielten Roland Buschmeyer, Heinrichs Caspers, Helmut Steinert und Dorte Wedekind die Ehrennadel der Oldenburgischen Landschaft. Dem kürzlich verstorbenen Franz-Josef Hellbernd verlieh die Oldenburgische Landschaft die Ehrennadel posthum. Er hatte sich lange Jahre im Förderkreis Industriemuseum Delmenhorst e.V. engagiert. Buschmeyer setzte sich für die Wassermühle in Hasbergen ein, Caspers für das Niederdeutsche Theater, Steinert für den Heimatverein Delmenhorst und Wedekind als Stadtführerin und Geschichtenerzählerin. „Ein beeindruckender Beweis für das bürgerschaftliche Engagement in Delmenhorst“, freute sich Landschaftspräsident Kossendey.

Die Verleihung der Ehrennadeln nahm Landschaftspräsident Kossendey vor, die Laudationes hielt Oberbürgermeister Axel Jahnz. Während der Festveranstaltung gab das Niederdeutsche Theater Delmenhorst eine Kostprobe seines aktuellen Stücks. Den musikalischen Rahmen gestaltete das „Percussion Ensemble“ der Musikschule Delmenhorst.

Nach der Veranstaltung hatten die Teilnehmer Gelegenheit, bei einem „Literarischen Spaziergang“ durch die Innenstadt und die Graftanlagen und durch Besuche des Nordwestdeutschen Museums für Industriekultur und der Städtischen Galerie Delmenhorst einen Einblick in die Delmenhorster Kultur zu erhalten.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

23.04.2017
4. Tag der Gästeführung im Oldenburger Land

08.05.2017
Oldenburgisches Gästeführertreffen in Ganderkesee

09.05.2017
Historisches Quartett Oldenburg

10.05.2017
Saterfriesischer Lesewettbewerb: Abschlusslesung in Ramsloh

19.05.2017
Plattdeutscher Lesewettbewerb: Oldenburg-Entscheid in Oldenburg