Aktuelles

Artikel vom 04.04.2017 | zurück zur Übersicht

Bingo-Umweltstiftung fördert Baudenkmal in Varel

Varel, Treppenhaus 1 (von links), Landschaftsgeschäftsführer Dr. Michael Brandt, Restauratorin Ina Pratesi, Eigentümerin Hildegard Korell und Landschaftspräsident Thomas Kossendey in dem historistischen Treppenhaus im Gebäude Varel, Schloßplatz 8. Foto: Svea Bücker, Oldenburgische Landschaft
Varel, Treppenhaus 1 (von links), Landschaftsgeschäftsführer Dr. Michael Brandt, Restauratorin Ina Pratesi, Eigentümerin Hildegard Korell und Landschaftspräsident Thomas Kossendey in dem historistischen Treppenhaus im Gebäude Varel, Schloßplatz 8. Foto: Svea Bücker, Oldenburgische Landschaft

Erster Restaurierungsabschnitt fertiggestellt

Das Gebäude Schlossplatz 8 in Varel besitzt ein Treppenhaus mit originaler historistischer Ausmalung. Um dieses besondere Denkmal zu erhalten, musste es denkmalgerecht restauriert werden. Der erste und notwendigste Bauabschnitt, die Sicherung der erhaltenen Substanz, ist jetzt abgeschlossen. Mit einer Fördersumme in Höhe von 20.000 Euro trug die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung maßgeblich dazu bei, die erforderlichen Arbeiten durchzuführen. Die Oldenburgische Landschaft war als institutionelle Antragstellerin bei der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung in die Finanzierung des Projekts eingebunden.

„Die Bingo-Umweltstiftung hat das Baudenkmal gefördert, weil es eine für den Ort Varel große Bedeutung hat“, so Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr zum Engagement der Stftung. „Die Oldenburgische Landschaft ist hier gern tätig geworden, weil der Denkmalschutz zu unseren Kernaufgaben gehört, und wir ein qualitätvolles und seltenes Kulturgut sichern helfen konnten“, ergänzt Landschaftspräsident Thomas Kossendey.

Das Gebäude Schlossplatz 8 in Varel ließ der Kaufmann Diedrich Börjes 1875 als Wohn- und Geschäftshaus im Stil des Historismus errichten. Es gehört zur planmäßig erfolgten Randbebauung des Vareler Schlossplatzes und ist damit Teil eines Ensembles. Dr. Michael Brandt, Kunsthistoriker und Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft würdigt die Besonderheit des Baudenkmals: „Das Treppenhaus bietet ein schönes Gesamtbild der damals im bürgerlichen Bauen üblichen Gestaltung und Dekoration; das ist heute so nur noch selten anzutreffen“.

Das Treppenhaus wird zu bestimmten Terminen öffentlich zu besichtigen sein. Schon jetzt hat das Objekt einen Eintrag auf www.meine-umweltkarte-niedersachsen.de der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

 

Termine der Oldenburgischen Landschaft

26.05.2017
Geschäftsstelle geschlossen

18.06.2017
85. Tag für Denkmalpflege in Oldenburg