Aktuelles

Artikel vom 13.06.2017 | zurück zur Übersicht

Niedersachsenentscheid „Schöler leest Platt“ in Hannover

Die oldenburgischen Teilnehmer am Niedersachsenentscheid „Schöler leest Platt“ 2017: (von links): Jule Tönjes (Visbek), Thomas Grote (Garrel), Neele Bödecker (Hatten), Jördis Weerda (Elsfleth), Hendrik Hellmers (Dötlingen). Foto: Hanna Remmers, Oldenburgische Landschaft
Die oldenburgischen Teilnehmer am Niedersachsenentscheid „Schöler leest Platt“ 2017: (von links): Jule Tönjes (Visbek), Thomas Grote (Garrel), Neele Bödecker (Hatten), Jördis Weerda (Elsfleth), Hendrik Hellmers (Dötlingen). Foto: Hanna Remmers, Oldenburgische Landschaft

Oldenburger beim Lesewettbewerb wieder erfolgreich

Am alle zwei Jahre niedersachsenweit stattfindenden Lesewettbewerb „Schöler leest Platt“ nahmen in diesem Jahr rund 4.000 Schüler aus dem Oldenburger Land teil.

Zum Niedersachsenentscheid am 12. Juni fuhren 5 Schüler aus dem Oldenburger Land nach Hannover. Sie hatten am 19. Mai beim Oldenburgentscheid in ihren Altersgruppen jeweils die ersten Plätze belegt.

Beim Niedersachsenentscheid hat das Oldenburger Land ein weiteres Mal gut abgeschnitten: Hendrik Hellmers aus Dötlingen erreichte in der Altersgruppe 3 (5./6. Schuljahr) einen 2. Platz. Ebenfalls einen 2. Platz erreichte Jördis Weerda aus Elslfeth in der Altersgruppe 4 (7./8. Schuljahr).

Den Niedersachsenentscheid trugen die 30 Gewinner aus den Regionalentscheiden von Südhannover-Braunschweig, Lüneburg, Stade, Bersenbrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Oldenburg und Ostfriesland aus.

„Die hohe Qualität der Lesungen spiegelte sich auch in den Beiträgen der oldenburgischen Teilnehmer wider. Zwei 2. Plätze für das Oldenburger Land sind ein beachtlicher Erfolg im niedersächsischen Entscheid“, freut sich Stefan Meyer, Plattdeutschreferent der Oldenburgischen Landschaft.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

02.09.2017
Tagung der Heimat- und Bürgervereine in Elisabethfehn

23.09.2017
Oldenburgische Bücherbörse in der Landesbibliothek Oldenburg