Aktuelles

Artikel vom 27.10.2017 | zurück zur Übersicht

„Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde 2016 und 2017“

Vorstellung der beiden Jahrbücher der OGF am 25. Oktober 2017: (von links): vorne sitzend Etta Bengen, Dr. Jürgen Kessel, Margarethe Pauly (Autoren); hinten stehend Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Schriftleiterin OGF Tanja Bals und 1. Vorsitzender OGF Wolfgang Martens. Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft
Vorstellung der beiden Jahrbücher der OGF am 25. Oktober 2017: (von links): vorne sitzend Etta Bengen, Dr. Jürgen Kessel, Margarethe Pauly (Autoren); hinten stehend Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Schriftleiterin OGF Tanja Bals und 1. Vorsitzender OGF Wolfgang Martens. Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft

Druckfrisch präsentiert sich das aktuelle Jahrbuch der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V. (OGF). Es wurde im Hause der Oldenburgischen Landschaft vorgestellt, deren älteste Fachgruppe die OGF ist. Präsident Thomas Kossendey begrüßte hierzu den Vorsitzenden Wolfgang Martens aus Kirchhatten und die neue Schriftleiterin Tanja Bals aus Cloppenburg sowie aus dem Kreise der Autoren Dr. Jürgen Kessel, Margarethe Pauly, Etta Bengen UND Gerold Diers.

Seit 1959 gibt die OGF eine eigene genealogische Zeitschrift heraus, die „Oldenburgische Familienkunde". Sie behandelt ein breites Spektrum von Forschungsergebnissen und quellenkundlichen Arbeiten aus dem Gebiet des Oldenburger Landes. 2009 konnte das erste „Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde“ vorgestellt werden, jetzt liegt der 8. und 9. Band vor. Der Verein hat zurzeit etwa 740 Mitglieder und 53 Tauschpartner.

Das „Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde 2016“ (325 Seiten), unter der Redaktion von Wolfgang Martens, enthält nur einen einzigen Beitrag von Dr. Jürgen Kessel aus Damme: „Johann Bernard Stallo (1823-1900). Ein deutsch-amerikanischer Jurist, Schriftsteller und Diplomat“. Stallo stammt aus Damme und machte in den USA eine bedeutende Karriere. Im Anhang befindet sich ein umfangreicher Index. Der Autor ist bei der Vorstellung anwesend.

Das „Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde 2017“ (261 Seiten), unter der Redaktion von Tanja Bals und Wolfgang Martens, enthält folgende Beiträge (Kurztitel):

Die Handlungsbücher des Zeteler Kaufmanns Renke Hobbie 1725-1802 (Dr. Dierk Hobbie Königsbronn);

Die Lebenserinnerungen des großherzoglich oldenburgischen Oberhausmarschalls Goswin von Grün 1815-1896 (Margarethe Pauly, Rastede); 

Peter Suhrkamp 1891-1959 (Etta Bengen, Oldenburg); Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde - Rückblick auf die Jahre 2002-2017 (Wolfgang Martens, Kirchhatten); 

Die Vorträge der OGF 2002-2017 (Wolfgang Martens, Kirchhatten);

Der Arbeitskreis Kirchenbuch-Datenaufnahme der OGF 2002-2017 (Dierk Feye, Varel);

Die Arbeitsgruppe Quellenerschließung der OGF 2002-2017 (Gerold Diers, Sandkrug).

Im Anhang befindet sich ein Beitrag zum „Biografisch-historischen Handbuch zum Oldenburger Landtag“ von Rudolf Wyrsch in Westerstede sowie ein umfangreiches Namensverzeichnis zum Jahrbuch.

Interessenten können die Bücher direkt über den Onlineshop unter www.familienkunde-oldenburg.de bestellen, der Preis beträgt jeweils 20,00 Euro. Die Herausgabe der Jahrbücher 2016 und 2017 wurde dankenswerter Weise von der Oldenburgischen Landschaft gefördert.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

22.11.2017
Geschäftsstelle geschlossen

24.11.2017
Sitzung der AG Archäologische Denkmalpflege um 16 Uhr im PFL

05.12.2017
Sitzung der AG Niederdeutsch um 16 Uhr in der Geschäftsstelle