Aktuelles

Artikel vom 04.03.2019 | zurück zur Übersicht

AG Bibliotheken weckt mit Limerick-Wettbewerb kreative Ader im Oldenburger Land

(von links) Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Gewinnerin Ruth Hinsch, Gewinner Klaus Hinsch, Gewinner Eckhard Grotelüschen, Gewinner Simon Schmidt, Jury-Mitglied Oliver Schoenbeck (Universitätsbibliothek Oldenburg, AG Bibliotheken), Jurymitglied Bärbel Gerdes (Hochschulbibliothek der Jade Hochschule, AG Bibliotheken), Gewinnerin Christina Randig. Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft
(von links) Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Gewinnerin Ruth Hinsch, Gewinner Klaus Hinsch, Gewinner Eckhard Grotelüschen, Gewinner Simon Schmidt, Jury-Mitglied Oliver Schoenbeck (Universitätsbibliothek Oldenburg, AG Bibliotheken), Jurymitglied Bärbel Gerdes (Hochschulbibliothek der Jade Hochschule, AG Bibliotheken), Gewinnerin Christina Randig. Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft

Acht Limericks prämiert

Anlässlich des Welttags der Bibliotheken, am 24. Oktober 2018, hat die Arbeitsgemeinschaft Bibliotheken in der Oldenburgischen Landschaft (AG Bibliotheken) einen Limerick-Wettbewerb veranstaltet. Gesucht wurden selbstgeschriebene Limericks rund um das Thema Lesen und Bibliotheken. Die AG Bibliotheken freute sich sehr über die rege Beteiligung am Wettbewerb: Die Teilnehmer reichten fast 230 Beiträge ein. Aus diesen Einsendungen wählte die Jury, die aus Mitgliedern der AG Bibliotheken bestand, acht besonders gelungene Limericks aus. Deren Verfasser dürfen sich jeweils über einen Büchergutschein in Höhe von 50,- Euro freuen.

 

„Dass so viele schöne und witzige Kurzdichtungen entstanden sind, zeigt deutlich, wie kreativ das Oldenburger Land ist“, freut sich Landschaftspräsident Thomas Kossendey. „Mein Dank gilt hier wieder unserer AG Bibliotheken, die immer wieder gute Ideen hat, um auf die Themen Lesen und Bibliotheken aufmerksam zu machen.“

 

Die prämierten Limericks:

 

 
Christina Randig, Wilhelmshaven:
„Ein Mann Mitte dreißig aus Seesen
Saß tagelang trinkend am Tresen;
Da fiel ihm am Ende
Ein Buch in die Hände,
Das war’s mit dem Trinken gewesen.“
 
Simon Schmidt, Oldenburg:
„Ein eifriger Bibliothekar
Dem ging eine Sache recht nah
Bücher zu trennen
Die lange sich kennen
Er wurde alsbald Archivar.“
 
Ulla Meyer, Oldenburg:
„Es war mal ein Mädel aus Ofen,
das konnte des Nachts nur schlecht schlofen.
Die Oma sprach: „Mandy,
greif zum Buch statt zum Handy“.
Flugs konnte sie wunderbar poofen.“
 
Eckhard Grotelüschen, Oldenburg:
„Ein Krimi-Freund wohnt an der Wapel;
er legt seine Bücher auf Stapel.
Sein Freund kam aus Emden
Und sah’s mit Befremden:
„Das macht man doch nicht mit Miss Marple!“
 
Henriette Kreuzburg, Wilhelmshaven:
„Es traf eine Witwe aus Bern
in der Bücherei 'nen belesenen Herrn
seitdem ist mit lesen
nicht viel mehr gewesen
sie haben sich einfach zu gern.“
 
Klaus Hinsch, Rastede:
„Da war mal ein Kerl aus Rastede,
den nannten die Kumpel „Knast Ede“.
Las Märchen im Kittchen
von Rotkäpp, Schneewitchen;
und Stories noch mehr – er las jede.“
 
Ruth Hinsch, Rastede:
„Es war mal 'ne Frau vom Dorf Loye,
die holt aus Büchern sich Schläue.
Der Kauf von 'nem Buch
war ihr nicht genug –
jetzt leiht sich viele ganz neue.“
 
Marianne Garbe, Oldenburg:
„Die Bibliothekarin von heute,
die stolz den Bestand betreute,
zieht Bücher in Massen
über Scanner gelassen
zur Freude der eiligen Leute.“

Termine der Oldenburgischen Landschaft

22.03.-31.03.2019
PLATTart - Festival für neue niederdeutsche Kultur

29.03.2019
Sitzung der AG Archäologie um 16 Uhr in der Geschäftsstelle

03.04.2019
Sitzung der AG Vertriebene um 10 Uhr in der Geschäftsstelle

20.-30.04.2019
Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land zum Welttag des Buches

28.04.2019
Tag der Gästeführung im Oldenburger Land