Aktuelles

Artikel vom 20.04.2020 | zurück zur Übersicht

Maßnahmen der Oldenburgischen Landschaft zur Corona-Krise

Maßnahmen der Oldenburgischen Landschaft zur Corona-Krise

Die Geschäftsstelle der Oldenburgischen Landschaft ist für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Ausschließlich Besucherinnen und Besucher mit einem vereinbarten und bestätigten Termin haben Zutritt.

Alle Veranstaltungen und Sitzungen, auch der Arbeitgemeinschaften, sind bis auf Weiteres abgesagt.

Um die zum Teil beengte Situation in unseren Räumen zu entzerren, arbeiten wir mit reduziertem Personal, die gewohnten Durchwahlnummern können daher zeitweise nicht bedient werden.

Die Oldenburgische Landschaft ist sich der existenzbedrohenden Situation für viele kleinere Kultureinrichtungen und insbesondere der Einzelkünstlerinnen und -künstler bewusst. Wir möchten Ihnen soweit es in unseren Möglichkeiten steht, helfen und suchen nach Möglichkeiten wie auftretende Probleme z. B. bei der Regionalen Kulturförderung und beim Investitionsprogramm für kleinere Kultureinrichtungen pragmatisch gelöst werden können.

Zur Abwicklung hinsichtlich der Regionalen Kulturförderung und zum Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen stellen wir aktuelle Hinweise auf der Startseite unserer Webseite sowie der Rubriken "Fördermaßnahmen"  online.

Wir sammeln außerdem Anlaufstellen, die Hilfe und Unterstützung der von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie unmittelbar betroffenen Kulturschaffenden anbieten, und wir weisen auf Aktivitäten hin, die trotz Pandemie stattfinden.

Wir wünschen allen Kulturschaffenden das Allerbeste, bleiben Sie gesund und kreativ!

 

Termine der Oldenburgischen Landschaft

Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, finden vonseiten der Oldenburgischen Landschaft bis auf Weiteres keine Veranstaltungen und keine AG-Sitzungen statt.