Kulturkompass

In dieser Rubrik finden Sie eine Auflistung aller Organisationen im Oldenburger Land. Die nachstehenden Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach den Angaben der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes erfragt und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Bürgerinitiative für Naturschutz und Stadtökologie (BINSE) Oldenburg

Ort:
Schlieffenstraße 26
26123 Oldenburg
Kategorie:
  • Natur und Umwelt
Telefon:

0441 - 38 21 84

Die Bürgerinitiative für Naturschutz und Stadtökologie - BINSE - ist 1992 aus der im März 1984 gegründeten BürgerInneninitiative "Keine Straße durch die Bornhorster Wiesen" hervorgegangen. Damaliger Anlass war der drohende Straßenbau der "L 65 neu" durch die Bornhorster Wiesen. Die Straße wurde mit vereinten Kräften aller Oldenburger UmweltschützerInnen verhindert.

TÄTIGKEITEN:

Die Wiesen sind nach wie vor ein Hauptinteressengebiet der BINSE. Im März 1991 erfolgte die Ausweisung als Naturschutzgebiet. Ein wichtiges Vogelrast- und Brutgebiet im Hunte-Jade-Korridor direkt vor den Toren Oldenburgs wurde somit gesichert. Ein BINSE-Mitglied ist seit 1993 Landschaftswart im NSG "Bornhorster Huntewiesen".

Damit erschöpft sich die Naturschutzarbeit der BINSE allerdings noch nicht. Schwerpunkte der Initiative sind die Beteiligung an ökologischen Belangen in der Stadt Oldenburg bei Eingriffen in Natur und Umwelt. Langfristige Projekte sind der Baumschutz sowie die Verhinderung des Ausbaus des Küstenkanals in der Stadt Oldenburg. Weiter stehen die Anlage, Betreuung und Pflege von Obstwiesen (z.B. Projekt "Obstwiese Kummerkamp"), das Engagement im Fließgewässerschutz (z.B. Projekt "Rettung der Bachmuschel") und im Vogelschutz (z.B. Projekt "Wiesenvogelschutz - Erhaltung der alten Kulturlandschaft) im Vordergrund der Arbeit der BINSE.

Mehrere BiologInnen und IngenieurInnen, sowie UmweltpädagogInnen und WissenschaftlerInnen sind aktive BINSE-Mitglieder.

Seit 1993 ist die BINSE Mitglied im Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz Niedersachsen e. V. (LBU) und nimmt als örtliche Vertretung des LBU Aufgaben als anerkannter Verband nach § 29 Bundesnaturschutzgesetz wahr. Die BINSE gibt Stellungnahmen zu Planungen ab, die sich auf Natur und Landschaft auswirken, und setzt sich dafür ein, dass bei allen Planungen ökologische Grundsätze berücksichtigt werden.

Die BINSE bietet Exkursionen u. a. in die Bornhorster Huntewiesen, das Eversten-Holz und das Eversten-Moor an.

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung