Kulturkompass

In dieser Rubrik finden Sie eine Auflistung aller Organisationen im Oldenburger Land. Die nachstehenden Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach den Angaben der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes erfragt und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Niederdeutsche Bühne Brake e.V.

Ort:
Gerd-Köster-Str. 4
26919 Brake
Kategorie:
  • Theater
Webseite:

http://ndb-brake.de/

E-Mail:

manuela.schoeler@ndb-brake.de

Telefon:

04401-5786

Aus Anlass des 75jährigen Bestehens der Stadt Brake im Jahr 1931 schrieb Alma Rogge für eine Freilichtaufführung auf Harriersand das Stück - Rudolf Brommy - - Der erste Deutsche Flotte Admiral -. Dies war die Geburtsstunde der Niederdeutschen Bühne Brake e.V. Unter den Gründungsmitgliedern war auch Karl Bunje, der auch bis zu seinem berufsbedingten Wegzug im Jahr 1937 Spielleiter war.
Spielstätte war zu der Zeit das Central-Theater. Später gab es auch Gastspiele in der gesamten Wesermarsch und darüber hinaus. Die Spielzeit 1934/1935 erlebte die Welturaufführung von "De Etappenhas" im Beisein des Autors Karl Bunje. Die auswärtigen Gastspiele wurden mit einem eigenenen Bus, der "Oma" absolviert und bis Anfang der 70-iger Jahre durchgeführt.
Eine Wandlung im Freizeit- und Medienbereich ließ die Nachfrage stetig schrumpfen. Zur Qualitätssteigerung wurden schon früh Gastregisseure verpflichtet. Diese stetige Arbeit mit Berufsregisseuren dürfte auch dazu beigetragen haben, dass die Bühne drei Mal den 1. Preis des Willy-Beutz-Schauspielpreises gewinnen konnte.
Auch im Bereich der Freilichtinszenierungen hat sich die Braker Bühne engagiert. Der größte Erfolg in diesem Bereich konnte dann 1998 erzielt werden. Ingo Sax schrieb das Stück - Brommy - Die Freiheit der Meere -. Werner Michaelsen hat das Stück in Szene gesetzt. Gespielt wurde die Geschichte des ersten deutschen Admirals unter dem Motto: Theater am Strom.
Seit über 30 Jahren widmet sich die Bühne auch ganz besonders dem Nachwuchs und den jüngeren Zuschauern. Heute gibt es neben den Märcheninszenierungen auch zwei Jugendgruppen, die "Fleutjepieper" und die "Spökenkieker", die behutsam an das Theaterspielen und die plattdeutsche Sprache herangeführt werden. Seit 1974 ist ständige Spielstätte die Forumsbühne im Berufsbildungszentrum (BBZ).
Maßgeblichen Anteil am stetig wachsenden Erfolg hatte neben vielen anderen Mitgliedern Arnold Cordsen. Über 25 Jahre war er Bühnenleiter und ist heute Ehrenvorsitzender. Daneben war er auch viele Jahre im Präsidium des Niederdeutschen Bühnenbundes aktiv und ist dessen Ehrenpräsident.
Nach rund 3.400 Aufführungen mit rund 990.000 Besuchern wird die Bühne nun von Helmut Stührenberg geführt. Ihm zur Seite steht Gabriele Borries als stellvertretende Bühnenleiterin.

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung