Aktuelles

Artikel vom 11.02.2020 | zurück zur Übersicht

Oldenburgische Landschaft vor 45 Jahren gegründet

Oldenburgische Landschaft vor 45 Jahren gegründet

Jubiläum in fünf Jahren fest im Blick

Am 8. Februar 1975, also vor 45 Jahren, fand im Oldenburgischen Staatstheater in Oldenburg die Gründungsversammlung der Oldenburgischen Landschaft statt. „Wir können in diesem Jahr auf 45 Jahre erfolgreicher Arbeit für das Oldenburger Land zurückschauen“, freut sich Landschaftspräsident Uwe Meiners. „Gleichzeitig haben wir das 50-jährige Jubiläum der Oldenburgischen Landschaft im Jahr 2025 fest im Blick.“

Das Gesetz zur Errichtung der Oldenburgischen Landschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechts beschloss der Niedersächsische Landtag am 27. Mai 1974. Es trat am 1. Januar 1975 in Kraft. Inhaltlicher Vorläufer der Oldenburgischen Landschaft war die bereits 1961 ins Leben gerufene Oldenburg-Stiftung. Diese hatte aber lediglich die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Die Oldenburg-Stiftung ging in der neu gegründeten Oldenburgischen Landschaft auf.

Die Oldenburgische Landschaft versteht sich als regionale Kulturagentur und als kulturelles Netzwerk im Oldenburger Land.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, finden vonseiten der Oldenburgischen Landschaft bis einschließlich 19. April 2020 keine Veranstaltungen und keine AG-Sitzungen statt.

Dies gilt insbesondere für den Landschaftstag und die Friedhofstagung.