Aktuelles

Artikel vom 07.09.2020 | zurück zur Übersicht

Freedag is Plattdag

Freedag is Plattdag

„Wer noch kein Platt bzw. im Saterland Saterfriesisch sprechen kann, sollte es an den Freitagen im September ausprobieren“, so die Idee dieser Kampagne. Alte Hasen, die die Sprache schon können, werden ermuntert, freitags so viel Platt wie möglich zu reden – auch mit Gesprächspartnern, mit denen sie sonst auf Hochdeutsch verkehren. Durch offensiven Umgang mit der Regionalsprache könne man die „Hierarchie der Sprachen einmal auf den Kopf stellen, andere Plattsprecher in seiner Umgebung finden und Platt in die Öffentlichkeit holen“ erklären die Mitorganisatoren aus den Landschaften und Landschaftsverbänden in Niedersachsen und die Beraterinnen und Berater für Niederdeutsch und Saterfriesisch aus der Niedersächsischen Landesschulbehörde. Die Voraussetzung dafür ist gegeben: Plattdeutsch verstehen können die meisten Niedersachsen nach eigener Aussage, das belegten Umfragen. Alle Platt- und Friesischsprecherinnnen und -sprecher sind deshalb herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und die Sprache einfach „in den Mund zu nehmen“.

Auch die Schulen sind zur Teilnahme eingeladen. Aus diesem Grund hat die Niedersächsische Landesschulbehörde bereits Mitte Juni alle Schulen im Land angeschrieben, um interessierte Lehrkräfte, Plattsprecher und Betreuungspersonal über die Idee zu informieren und zum Mitmachen zu motivieren. Die Schulen können sich mit kreativen Aktivitäten – beispielsweise mit Spielen, Musik, Theater, Vorträgen – oder auch einfach mit Plattdeutsch-Sequenzen im regulären Unterricht beteiligen. Ideen dazu gibt es unter www.schoolmester.de.

Mitmach-Material in Form von Plakaten, Postkarten usw. geben die teilnehmenden Landschaften und Landschaftsverbände an alle Interessierten aus. Deren Kontaktadressen sind zu finden unter www.platt-is-cool.de.

„Freedag is Plattdag – Fräindai is Seelterdai“ ist die neuste Initiative von „Platt is cool“, einem Gemeinschaftsprojekt von Landschaften und Landschaftsverbänden in Niedersachsen und der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Das Grußwort des Ministerpräsidenten Stean Weil finden Sie hier.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, finden vonseiten der Oldenburgischen Landschaft bis auf Weiteres keine Veranstaltungen und keine AG-Sitzungen statt.

Filme über Kultureinrichtungen im ländlichen Raum

Plattsounds - jetzt bewerben!

Für denj ährlichen Bandwettbewerb könnt Ihr Euch jetzt bewerben! Mehr unter www.plattsounds.de oder hier

Seite aufrufen

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!