Aktuelles

Artikel vom 02.07.2021 | zurück zur Übersicht

Projekt „KulturNetz Jadebusen“

(von links) Alexander Niemietz (Projektleiter KulturNetz Jadebusen), Anja Marrack (Projektleiterin KulturNetz Jadebusen), Prof. Dr. Antje Sander (Museumsleiterin Schlossmuseum Jever), Prof. Dr. Uwe Meiners (Präsident Oldenburgische Landschaft), Dr. Christine Keitsch (Museumsleiterin Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser), Kirsten Lüpke (ehemalige Projektleiterin KulturNetz Jadebusen).
Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft
(von links) Alexander Niemietz (Projektleiter KulturNetz Jadebusen), Anja Marrack (Projektleiterin KulturNetz Jadebusen), Prof. Dr. Antje Sander (Museumsleiterin Schlossmuseum Jever), Prof. Dr. Uwe Meiners (Präsident Oldenburgische Landschaft), Dr. Christine Keitsch (Museumsleiterin Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser), Kirsten Lüpke (ehemalige Projektleiterin KulturNetz Jadebusen).
Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft

Das Projekt „KulturNetz Jadebusen“ ist 2019 mit dem Ziel angetreten, die Vielfalt der kulturellen Angebote in der Region rund um den Jadebusen besser sichtbar zu machen und die beiden Landkreise Friesland und Wesermarsch als einheitliche Kulturlandschaft zeitgemäß darzustellen und zu vermarkten. Voraussetzung dafür war eine Stärkung der Vernetzung von Kultur- und Museumsverbunden, Bildungsinstitutionen, weiteren Kultureinrichtungen und Tourismusverbänden. Nach dem Ende der Pilotphase sind jetzt die Grundlagen dafür geschaffen, durchzustarten und weiter auf die interessierte Öffentlichkeit zuzugehen. Aus diesem Anlass stellten Projektleiterin Anja Marrack und Projektleiter Alexander Niemietz Vertreterinnen und Vertretern des Projektträgers, der Kooperationspartner und der Förderer am 2. Juli im Schiffahrtsmuseum Brake den Sachstand vor.

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, betonte im Rahmen der Projektvorstellung die Bedeutung des Projektes für die Region: „Die Förderung der Pilotphase des ‚KulturNetz Jadebusen‘ war mir ein Herzensanliegen: Die Vernetzung der Kultureinrichtungen in den beiden Landkreisen Friesland und Wesermarsch trägt dazu bei, die Sichtbarkeit der vielfältigen und attraktiven Einrichtungen zu stärken und Synergien zu befördern. Auf diese Weise wird die Identität vor Ort gestärkt und das Interesse eines breiten Publikums für Veranstaltungen und Angebote in der gesamten Region geweckt.“ 

Instrumentarien für die Umsetzung der Projektziele von KulturNetz Jadebusen liefern im Wesentlichen vier unterschiedlich akzentuierte Teilprojekte:

Das in Kooperation mit der Jade Hochschule entwickelte partizipatorische Teilprojekt „Deichkultour“ läuft schon seit 2020 und bietet über Videos, Instagram und Podcasts Informationen zu Museen, Galerien und Kulturevents in der Region von jungen Leuten für junge Leute. Die Beiträge produziert ein studentisches Redaktionsteam unter Leitung von Marrack und Niemietz.

Die KulturNetz WebApp ist der zentrale touristische Projektteil. Die WebApp bietet eine intuitive Nutzung. Sie ermöglicht die individuelle Planung von Touren durch die Kulturlandschaft rund um den Jadebusen auf dem Smartphone und bietet Informationen und Aktuelles rund um die regionalen Kultureinrichtungen. Zum Konzept gehören interaktive Karten, Abo-Möglichkeiten für einzelne Häuser und ein Kulturquiz. Technische Umsetzung und Rollout erfolgen im zweiten Halbjahr 2021.

Herzstück des KulturNetzes Jadebusen sind die beiden Centers of Excellence für Bildung/Vermittlung in Friesland (Schlossmuseum Jever) und für Tourismus/Marketing in der Wesermarsch (Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser Brake). Hier entwickeln Marrack und Niemitz exemplarische Konzepte für eine „Kulturvermittlung mit Profil“ und für touristische Strategien zu „KulturGut entdecken“ für interessierte Kultureinrichtungen der Region. Kollegiale Beratung und Schulungsangebote gehören mit zum Programmangebot.

Mit einer Imageboschüre rundet ein Printprodukt die Angebotspalette ab: Sie informiert über Kultureinrichtungen und Museen im klassischen Format, präsentiert die Häuser aber aus bislang unbekannten Perspektiven. Gleichzeitig bietet sie in nachfolgenden Auflagen eine Plattform dafür, weitere Highlights der Kulturregion sowie neue Projekte des KulturNetz Jadebusen bekanntzumachen. Die aktuelle Auflage ist im Druck und steht allen Interessierten in Kürze zur Verfügung.

Projektträger von Kulturnetz Jadebusen ist die Oldenburgische Landschaft, Kooperationspartner sind das Schlossmuseum Jever, das Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser und die Jade Hochschule. Förderer sind das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und das EU-Projekt Interreg North Sea Region CUPIDO. Mit Ablauf der Pilotphase übernehmen die Landkreise Friesland und Wesermarsch die beiden Projektleitungsstellen.

Termine der Oldenburgischen Landschaft

9.9.21
Fahrt mit OLV nach Kopenhagen

12.9.21
Tag des Offenen Denkmals

19.- 21.10.2021
Kinderferienprojekt

Kinderclub
5. 11. 21 „Spot on…“- Taschenlampenführung vom Dachboden bis in den Keller der Villa Gartenstraße 7.

Geschäfststelle:
jeden Montag 10:00 Uhr:
Online-Redaktion

jeden letzten Dienstag im Monat: Dienstbesprechung

Redaktion Kulturland:
Abgabefrist für Heft 4.21 ist Fr. 1.10.21.

Das aktuelles Heft Nr. 189 (3.2021) wird ab dem 21. 9.21 verteilt.

Filme über Kultureinrichtungen im ländlichen Raum

Plattsounds - jetzt bewerben!

Für den jährlichen Bandwettbewerb könnt Ihr Euch jetzt bewerben! Mehr unter www.plattsounds.de oder hier

Seite aufrufen

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!