Förderung Dritter & Beratung

Hier finden Sie Hinweise auf andere Fördermöglichkeiten. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

 


Kulturstiftungen im Oldenburger Land

Hier finden Sie eine Übersicht von Kulturstiftungen im Oldenburger Land: PDF-Datei

 

 


Regionalberatung Nord - Dieter Hinrichs

Beratung und Unterstützung für Kulturakteure, also Kulturvereine, Initiativen und EinzelkünstlerInnen aller Sparten in all den Fragen und Problemen, die sich aus der derzeitigen Situation ergeben, bietet die Regionalberatung Nord des Landesverbandes Soziokultur Niedersachsen.

Unter der unten angegeben Mailanschrift oder Telefonnummer erreichen Sie Dieter Hinrichs, der Sie gern unterstützt. Das Büro ist täglich besetzt.

Tel. 0441.2489393 / hinrichs@soziokultur-niedersachsen.de 


Informationsplattform vom Landesverband Soziokultur

Der Landesverband Soziokultur Niedersachsen hat Informationen zusammengestellt zur Unterstützung für Kultureinrichtungen. Beispielsweise zu Arbeitsrecht oder Soforthilfe, und ausführliche FAQs.

 


Maßnahmen der Regierung angesichts der Corona-Pandemie

Eine Übersicht über die Maßnahmen auf der Seite der Bundesregierung gibt es hier.

Informationen des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung zum Soforthilfe-Programm gibt es hier.

Informationen zum Hilfspaket für Künstlerinnen und Künstler

../uploads/files/hilfspaket_kuenstler_corona_pandemie.pdf

vom Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK).

Außerdem bietet die Landesregierung einen täglichen Newsletter zum Corona-Geschehen in Niedersachsen an. Jeweils nachmittags stellt sie den Bürgerinnen und Bürgern in Niedersachsen aktuelle Informationen zu neuen Maßnahmen und Entscheidungen der Landesregierung, Hintergrundhinweise sowie Tipps und Ratschläge zur Verfügung.

Der Newsletter kann kostenfrei abonniert werden.

http://www.niedersachsen.de/Coronavirus/newsletter/anmeldung-corona-%20newsletter-186648.html

- eine Telefon-Sprechstunde für die professionelle Musikwelt Niedersachsens (Montag bis Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr)

https://musikland-niedersachsen.de/corona/corona-hotline/


Informationsplattform von Musikland Niedersachsen / Corona

Musikland Niedersachsen bietet eine Plattform mit Informations- und Anlaufstellen für Künstler*innen und Kultureinrichtungen

Um denjenigen, die von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie unmittelbar betroffen sind, Unterstützung zu bieten, wurden unter musikland-niedersachsen.de/corona mehrere Hilfsangebote eingerichtet. 

- Eine FAQ mit laufend aktualisierten Informationen wurde mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzt. Sie steht auf deutsch, englisch, türkisch und arabisch bereit und darf gerne weiterverbreitet werden.

 


LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm Kulturzentren

"LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm Kulturzentren" ist ein Projekt der Bundesvereinigung soziokultureller Zentren e.V.  Im Rahmen des Projektes können Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser und Kultur- und Bürgerzentren in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohnern Fördermittel für Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen beantragen.

Das Programm "LAND INTAKT" wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien gefördert. Nach einer Aufstockung stehen jetzt Fördermittel in Höhe von insgesamt 2,76 Millionen Euro zur Verfügung. 

Weitere Informationen zu "LAND INTAKT" und zur Antragstellung unter www.landintakt.de

 


"Kultur macht stark" in der dritten Runde

Noch bis 2027 werden Projekte der Kulturellen Bildung gefördert - Informationen der LKJ:

Zur neuen Förderrichtlinie, die unter anderem mehr außerschulische Projekte im Ganztag vorsieht, gibt es am 2. und 6. September 2021 digitale Informationsveranstaltungen.

DIE FÖRDERBEDINGUNGEN VON "KULTUR MACHT STARK" IN KÜRZE

  • Gefördert werden Projekte der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche zwischen drei bis 18 Jahren, die in einer sogenannten
    > Risikolage aufwachsen.
  • Die Projekte werden im Sozialraum der Kinder und Jugendlichen von einem > Bündnis aus mindestens drei Einrichtungen, Institutionen oder Vereinen durchgeführt und finden zusätzlich zum regulären Angebot statt.

Alles Weitere auf der Seite der LKJ.

Letztes Jahr „Kultur trifft Digital“:

2022 bricht das letzte Jahr der zweiten Förderphase des bundesweiten Programms „Kultur macht stark“ an – und damit auch das letzte Jahr unseres Projekts „Kultur trifft Digital“!

Wir möchten Sie daher herzlich einladen, die Chance zu ergreifen, mit Ihrer Einrichtung Teil eines Bündnisses für Bildung zu werden und „Kultur trifft Digital“ zu sich zu holen! Bewerben Sie sich jetzt mit einer Interessenbekundung und planen Sie das Projekt für das kommende Jahr!

Was steckt hinter dem Projekt?

Mit digitalen Medien experimentieren und etwas Neues erschaffen – im Projekt „Kultur trifft Digital“ entdecken Kinder und Jugendliche mit Unterstützung unserer dynamischen Medienpädagog*innen, wie sie mit digitalen Medien kreativ werden können.

In unseren Workshops zeigen wir, wie Kinder und Jugendliche digitale Medien auf ungewöhnliche und innovative Weise nutzen können und wie damit die eigene Kreativität angeregt werden kann. Sei es die Gestaltung und Erkundung virtueller Welten mit VR-Brillen, das Programmieren eines eigenen Computerspiels oder das Drehen eines Greenscreen-Films – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Ansprechpartner:
Stiftung Digitale Chancen
Projektteam „Kultur trifft Digital“
info@kultur-trifft-digital.de
https://kultur-trifft-digital.de


„Zeit für Ideen – Jugendkulturpreis 2022“

1.000 € Euro für künstlerisch kreative Projekte von Jugendlichen

Jugendliche, die in 2022 eine kreative Projektidee verwirklichen möchten, haben wieder die Chance auf 1.000 Euro Starthilfe. Denn die Stiftung Niedersachsen und die LKJ Niedersachsen schreiben zum vierten Mal den Wettbewerb "Zeit für Ideen - Jugendkulturpreis Niedersachsen" aus. Eine Jury wählt aus den Bewerbungen zehn Finalist*innen aus, die ihre Vorhaben mit künstlerischer Begleitung umsetzen.

Was wird gefördert?

Das diesjährige Motto lautet "Kreativität macht mich..." und verdeutlicht, dass alle Projektideen willkommen sind: ein Buch schreiben, eine Tanz- oder Akrobatikchoreografie auf die Bühne bringen, eine Ausstellung planen, ein Festival organisieren, Bilder malen, einen Film drehen, ein Theaterstück entwickeln, einen Song komponieren … Das Fördergeld in Höhe von 1.000 Euro kann je nach Projektbedarf für Kostüme, Requisiten, Technik oder Honorare ausgegeben werden. Hier ein kleiner Einblick in die Projekte der vergangenen Runde.

 Wer wird gefördert?
Jugendliche, die zwischen 14 und 21 Jahren sind und in Niedersachsen wohnen. Sie können sich entweder allein oder als Gruppe (z. B. Tanzgruppe, Theater-AG, Kunstklasse, Filmteam, etc.) bewerben.

 Bewerbungsphase
Jugendliche können sich bis zum 15. November 2021 online bewerben.

Wann werden die Projekte umgesetzt?
Anfang Dezember entscheidet die Jury, welche Projekte in der fünfmonatigen Umsetzungsphase gefördert werden.

So sieht der Zeitplan aus:

  • 21.01.2022: Kick-off-Veranstaltung in Stiftung Niedersachsen.

Den ausgewählten Jugendlichen werden Urkunden verliehen, sie werden zu ersten Schritten beraten und durch Cumberland Hannover geführt. Dann startet die Umsetzungsphase. 

  • 19.-20.03.2022: Workshop-Wochenende in Oldenburg.

Die Jugendlichen präsentieren ihre Zwischenstände und entwickeln im Austausch mit zwei Künstlerinnen ihre Projekte weiter. 

  • 21.05.2021: Finale in Cumberland Hannover. 

Es gibt eine Finalshow, bei der alle Teilnehmer*innen ihre Ergebnisse präsentieren. Hier werden drei Projekte, die besonders hervorstechen, mit dem „Jugendkulturpreis 2022“ ausgezeichnet. Die Preise sind mit insgesamt 3.000 Euro dotiert.

 Mehr Informationen auf der Homepage, sowie auf Instagram.


Förderpreis Creative Mass

[Creative Mass] verleiht einen Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler, um den künstlerischen Nachwuchs der Stadt Oldenburg zu stärken.

Neben einer finanziellen Förderung künstlerischen Projekte bieten wir den Preisträger*innen eine persönliche Betreuung und eine umfassende Vernetzung (Workshops) untereinander sowie mit bereits etablierten Institutionen der Stadt während der Laufzeit der jeweiligen Projekte. 

Je nach Projekt kommt eine finanzielle Förderung von mindestens 500 € und maximal 1.000 € in Betracht, die für Sachkosten und Honorare zur Verfügung steht. Die Preise werden aufgrund der Empfehlung einer Fachjury vergeben. Insgesamt stehen bis zu 5.000 € für eure Projekte zur Verfügung.
Bewerben können sich Künstler*innen aus allen künstlerischen Bereichen wie Darstellende Kunst, Bildende Kunst, Musik, Fotografie, Literatur etc. mit Wohn- oder Arbeitsort in Oldenburg, die beim Einreichen ihrer Bewerbung nicht älter als 25 Jahre sind. 

Wir ermutigen zur Bewerbung als Team oder Kollektiv und freuen uns ausdrücklich über interdisziplinäre Projekte, die die Grenzen der verschiedenen künstlerischen Bereiche überschreiten. Einzelbewerbungen sind ebenfalls möglich. Originelle Ansätze und kreatives Potential sind von Vorteil!

Die Projektlaufzeit ist von Dezember 2021 bis Juni 2022Die Preisträger*innen geben wir bis Mitte Dezember bekannt.

Alle Infos findet ihr noch mal unter:

https://www.creative-mass.de/foerderpreis/

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!