Investitions­programm kleine Kultureinrich­tungen 2021

Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen im Oldenburger Land 2021

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und die Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen fördern 2021 Baumaßnahmen und Investitionen in kleinen Kultureinrichtungen. Das Programm richtet sich an Kultureinrichtungen, die in der Regel über nicht mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf eigenproduzierte Neuproduktionen (bei Theatern) im Kalenderjahr durchführen.

Gefördert werden:

- bauliche Maßnahmen inklusive Erhaltungsmaßnahmen

- digitale Infrastruktur

- Veranstaltungstechnik

- Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität

- Maßnahmen zur Verbesserung der inhaltlichen Qualität

- Anschaffungen zur Gewährleistung des Kulturbetriebs

Nicht gefördert werden:

- Personalkosten,

- laufende Sachkosten,

- der Erwerb von Immobilien und Grundstücken,

- bauliche Maßnahmen an oder in Gebäuden im Besitz des Landes oder des Bundes.

– bauliche Maßnahmen an/in Gebäuden im Besitz einer Kommune, sofern diese durch ein Miet- bzw. Überlassungsvertrag abgedeckt sind. Kleine bauliche Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Einbau einer neuen Veranstaltungstechnik, dem Aufbau einer digitalen Infrastruktur oder anderer grundsätzlich förderfähiger Maßnahmen stehen, können im Einzelfall gefördert werden.

Die Förderquote für eine Maßnahme kann jeweils bis zu 75 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten betragen. Einzelheiten sind in den Förderkriterien geregelt (file:///C:/Users/HP/Downloads/Ausschreibung_Niederschsisches_Investitionsprogramm_fr_kleine_Kultureinrichtungen__2021_%20(2).pdf).

.

Antragsberechtigt sind rechtsfähige juristische Personen des privaten Rechts, z. B. eingetragene Vereine, GbRs, gGmbHs, Stiftungen und Genossenschaften. Natürliche Personen (Privatpersonen) sind nicht antragsberechtigt. Die Antragsteller müssen Träger einer Einrichtung mit eindeutig kultureller Ausrichtung sein bzw. einer solchen angehören (z. B. Heimatvereine, Amateurtheater, Freilichtbühnen, Freie professionelle Theater, nichtstaatliche Museen, soziokulturelle Einrichtungen, Kunstvereine, Kunstschulen, Musikschulen, Musikzentren).

Die Vergabe der Fördermittel erfolgt in zwei Förderlinien:

Förderlinie 1 (1.000 Euro bis 25.000 Euro) - Antragsstellung bei der Oldenburgischen Landschaft

Im Oldenburger Land (Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Wesermarsch, Vechta sowie kreisfreie Städte Delmenhorst, Oldenburg, Wilhelmshaven) vergibt die Oldenburgische Landschaft die Förderungen zwischen 1.000 Euro und 25.000 Euro.

Antragsfrist bei der Oldenburgischen Landschaft: 30.9.2021

Allgemeine Hinweise und Formulare für die Antragstellung bei der Oldenburgischen Landschaft (Förderlinie 1) finden Sie untenstehend zum Download.

Förderlinie 2 (25.000 Euro bis 75.000 Euro) - Antragstellung beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)

Antragsfrist beim MWK: 30.6.2021 (Poststempel)

Die Anträge müssen auf dem Postweg vollständig direkt beim MWK eingereicht werden.

Informationen und Unterlagen zur Antragstellung beim MWK finden Sie unter:

https://www.mwk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/ausschreibungen_programme_forderungen/niedersachsisches-investitionsprogramm-fur-kleine-kultureinrichtungen-178859.html

Antragsstellung bei der Oldenburgischen Landschaft

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung