Lääswettstriet

Plattdeutscher Lääswettstriet

Plattdeutsch und Saterfriesisch sind als eigenständige Sprachen im Oldenburger Land ein Teil der regionalen Kultur und Identität. Gerade in einer globalisierten Welt gewinnt die Identität mit einer vertrauten Region und einer vertrauten Sprache erheblich an Bedeutung.

Alle zwei Jahre findet in den Schulen Niedersachsen der plattdeutsche Lesewettbewerb statt und beginnt zunächst auf Klassen- und Schulebene. Daraufhin folgen der Kreis- und Bezirksentscheid und schließlich der Landesentscheid. Rund 20.000 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 3 bis 13 können daran teilnehmen.

Dieser Wettbewerb ist durch den Erlass des Kultusministeriums „Förderung von Schülerwettbewerben“ (Erl. des MK v. 10.06.1997 – 304-83012) schulrechtlich abgesichert. Außerdem leistet der Wettbewerb einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der neuen Kerncurricula Deutsch bezüglich der Pflege der Regionalsprachen und es ist die größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Mitteleuropa.

Die acht Sprachregionen sind:

Emsländisch
Grafschafter Platt
Nordniedersächsisch
Nordoldenburgisch
Ostfälisch
Ostfriesisch
Saterfriesisch
Südoldenburgisch

Der nächste Lääswettstriet findet im Jahr 2019 statt.

Kalendersuche

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung