Projekte

Das Kulturangebot im Oldenburger Land ist vielseitig und vielfältig. Die Oldenburgische Landschaft initiiert und fördert kulturelle Aktivitäten zwischen Damme und Wangerooge, Friesoythe und Delmenhorst. 

Die Oldenburgische Landschaft leistet außerdem finanzielle Unterstützung z.B. im Rahmen der Regionalen Kulturförderung. Sie berät Kulturschaffende und an oldenburgischen Themen interessierte Menschen, wendet sich an Schulen und Lehrende mit der Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien zu regionalen Themen oder initiiert bzw. kooperiert in verschiedenen Projekten

Mit der Zeitschrift "Kulturland Oldenburg" informiert die Oldenburgische Landschaft regelmäßig zu ganz verschiedenen kulturellen Themen und auch zum Naturschutz in unserer Region.

Die Oldenburgische Landschaft wird von ihren Arbeitsgemeinschaften und Fachgruppen beraten. 


Kreative Kultur der Pandemie zum Trotz

 
Museen, Theater und Bibliotheken waren wochenlang geschlossen, Veranstaltungen wurden und werden abgesagt. Doch Kultur und Kreativität findet immer seinen Ausdruck - wir zeigen hier einige Beispiele
 

Beim Autofahren, bei der Hausarbeit oder im Garten liegend – Berichte über das kulturelle Geschehen im Oldenburger Land können Sie jetzt immer dabei haben. Einzelne Beiträge aus unserem vierteljährlich erscheinenden Mitgliedermagazin „Kulturland Oldenburg“ werden vorgelesen und auf unsere Webseite zum Hören angeboten. Sie können direkt im Browser abgespielt werden, oder zum Mitnehmen heruntergeladen werden

 

 


Freiwilliges Soziales Jahr Kultur

© LKJ (Bilder für Öffnetlichkeitsarbeit FSJ)
Flyer Girlsday - © Sarah-C.Siebert, Oldenburgische Landschaft
Ansprechpartnerin Sarah-C. Siebert
Ansprechpartnerin Sarah-C. Siebert

Bei uns könnt ihr ein FSJ/BFD machen und erlebt spannede vielfältige Aufgaben! Ihr könnt Projekte und Veranstaltungen betreuen, in Presse- und Öffentlichektisarbeit hineinschnuppern oder Bibliotheks- und Archivverwaltung entdecken!

Deine Aufgaben werden mit Dir zusammen auf Deine persönlichen Interessen udn Fähigkeiten abgestimmt, so dass Du möglichst viel ausprobieren kannst, udn dabei noch Spaß hast!

Ab sofort könnt Ihr euch auf dem Anmeldeportal anmelden! Es geht ganz einfach: Plätze suchen, Registrieren, Anmelden. 

Wir freuen uns auf Euch!

Bei direkten Fragen könnt Ihr mir auch eine Email schreiben: Sarah-Christin Siebert, siebert [at] oldenburgische-landschaft.de

Und hier ist noch ein Trailer zum Angucken.


Das "Oldenburger Land"

Karte des Oldenburger Landes 1866-1937.CC SA BY Störfix Wikipedia Deutsch - © cc_sa_by_st_rfix_wikipedia_deutsch.png
Karte des Oldenburger Landes 1866-1937.
CC SA BY Störfix Wikipedia Deutsch

Die Region im Norden Niedersachsens, das Oldenburger Land, war bis 1946 eigenständig. Das Oldenburger Land umfasst das Gebiet der Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie der kreisfreien Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven. Hervorgegangen ist es aus der im Mittelalter entstandenen Grafschaft Oldenburg, die 1774 zum Herzogtum erhoben wurde. Durch Zugewinn des Oldenburger Münsterlandes und der Herrschaft Jever im frühen 19. Jahrhundert erreichte es seine heutige Größe. Zusammen mit den Fürstentümern/Landesteilen Lübeck und Birkenfeld (bis 1937 bei Oldenburg) bildete das Herzogtum Oldenburg das gleichnamige Großherzogtum, und seit 1918/19 den Freistaat Oldenburg. Gebietsreformen im 20. Jahrhundert veränderten die Grenzen des Oldenburger Landes noch geringfügig gegenüber den heutigen Grenzen der oben genannten Gebietskörperschaften.

Das deutlich ausgeprägte historische und kulturelle Selbstverständnis der Region erklärt sich aus der langen eigenständigen Geschichte des Oldenburger Landes. Mit Gründung des Landes Niedersachsen wurde der Freistaat Oldenburg aufgelöst und in das neue Land Niedersachsen integriert. Am 6. November 1946 forderten die Abgeordneten des Oldenburgischen Landtages in ihrer letzten Sitzung die Schaffung einer Selbstverwaltungsorganisation für das Gebiet des Oldenburger Landes. Nachdem 1954 der Versuch im niedersächsischen Landtag gescheitert war, einen „Landschaftsverband Oldenburg“ zu schaffen, wurde 1961 auf Initiative der oldenburgischen Städte, Landkreise und Gemeinden die „Oldenburg-Stiftung e.V.“ gegründet.

Die Diskussionen um die Gebietsreform und die Schaffung des Regierungsbezirkes Weser-Ems führten 1974 zu einer Resolution der oldenburgischen Landkreise und Kommunen, in der die Verbesserung der rechtlichen Stellung der Oldenburg-Stiftung gefordert wurde. Daraufhin beschloss am 27. Mai 1974 der Niedersächsische Landtag das Gesetz über die Gründung der Oldenburgischen Landschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die offizielle Gründung erfolgte am 8. Februar 1975 im Oldenburgischen Staatstheater.


Auszeichung für Oldenburger Zeichenfestival

Gefördert durch die Oldenburgische Landschaft mit Mitteln der Regionalen Kulturförderung 

Seit 2007 richtet die Oldenburger Kunstschule alle zwei Jahre das Oldenburger Zeichenfestival aus. Sie bindet dabei aktiv sowohl Schulen als auch die Bevölkerung in die Gestaltung des Festivals mit ein. Dazu zählen geschlossene Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten, an denen Schüler während einer Projektwoche direkt mit Künstlern arbeiten konnten. Aber auch öffentliche partizipative Zeichenprojekte wie die die Postkartenaktion unter dem Motto „Bau etwas, das dich glücklich macht!“ führen zu einem gemeinschaftlichen Ergebnis.
In diesem Jahr wurden aktuelle Debatten um Klimawandel oder innen- und außenpolitische Konflikte in den Fokus genommen. Zeichenworkshops, Urban Sketching, Graphic Novel, architektonisches Zeichnen, Augmented Reality oder Videoinstallation sind nur einige Aspekte de innovativen Programms, welches im Anschluss im Rahmen einer Ausstellung in der Mohrmannhalle ausgestellt wurden

PS: beim 5. Oldenburger Zeichenfestival haben sich zwei Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle beim  „Schwarmkunst“-Projekt beteiligt

Hier das Dokumetnationsvideo zur Ausstellungseröffnung des 7. Oldenburger Zeichenfestivals, welches von der Produktionsfirma schwarzseher erstellt wurde:


Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung