Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Heimatverein Vechta e.V.

Ort:
Breslauer Str. 12
49377 Vechta
Kategorie:
  • Bürger- und Heimatvereine
Webseite:

http://www.heimatverein-vechta.de

E-Mail:

heimatverein@heimatverein-vechta.de

Telefon:

04441/4345

Eine kurze Geschichte des Heimatvereins Vechta:

1919 wurde der „Heimatbund für das Oldenburger Münsterland“ in Vechta gegründet. Unter dem Vorsitzenden Heinrich Averdam aus Stukenborg waren nur Vechtaer Bürger im Vorstand. Ein eigener Ortsverband Vechta schien nicht erforderlich. Der Heimatverein Vechta besteht seit 1932, sein erster Vorsitzender war Franz Kramer. Aber schon 1933 wurde die Heimatbewegung gleichgeschaltet, also den Zielen des Nationalsozialismus untergeordnet.

Nach Kriegsende kam der Heimatgedanke nur schwer in Fluss. Erst 1953 fand ein Heimatabend mit u.a. Elisabeth Reinke statt. Der Einmannvorstand Clemens Niemann arbeitete bis 1957, dann übernahm Johannes Nordlohne das Amt, der ab 1972 den Heimatverein neu belebte, Wanderungen, Tanzabend des „Metken-Sommer“, Theateraufführung „Gertrud Middemann“ von Elisabeth Reinke gehörten zum Programm.

1973 übernahm Hans Schlömer den Vorsitz. Er führte den „Tanz unter dem Pfingstbaum“ wieder ein. 1977 gab er den Bildband „Alt Vechta“ heraus zusammen mit  Franz Hellbernd, der 1981 den Vorsitz übernahm und schon seit 1972 zusammen mit Prof. Hanisch die Herausgabe der „Beiträge zur Geschichte der Stadt Vechta“ betrieb.

1991 übergab er den Vorsitz an Rudolf Reinhardt. Von 1997 bis 2007 war mit Irmgard Krapp eine Frau Vorsitzende.

Am 11.01.2007 übernahm  Horst Krogmann den Vorsitz des Heimatvereins.

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung