Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Wold

Ort:
26160 Bad Zwischenahn
Kategorie:
  • Natur und Umwelt

Der Wold (Bloher Wold) ist ein ein Laubmischwald von ca. 250 ha Größe bei Bloh, der aber überwiegend im südlichen Bereich von Wehnen liegt. Er ist das größte zusammen­hängende Waldgebiet in der Gemeinde Bad Zwischenahn.

Am Nordrand des Wold (südlich der Bahnlinie Oldenburg - Leer) liegt der Baggersee Woldsee, der durch Sandentnahme für den Bau der Autobahn 28 entstand und als Badesee mit DLRG-Aufsicht genutzt wird, nördlich der Bahnlinie ein Forellenteich. Am Südwestrand des Wold befindet sich bei Petersfehn II am Zusammenfluss von Haaren und Putthaaren das 1976 fertiggestellte Haarensperrwerk mit Rückhaltebecken.

Das Gebiet "Haaren und Wold bei Wechloy" ist als FFH-Gebiet (europäisches Schutzgebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) ausgewiesen (Gebietsnummer 2814-331, Gebiets­größe 200,47 ha). Seit 2010 besteht das gemeinsam von Wasserwirtschaft und Naturschutz getragene Modellprojekt "Haarenniederung und Wold".

Literatur: Matthias Struck: Wold, in: Oldenburgisches Ortslexikon. Archäologie, Geografie und Geschichte des Oldenburger Landes, Band 2: L-Z, herausgegeben von Albrecht Eckhardt im Auftrag der Oldenburgischen Landschaft, Oldenburg 2011, S. 1151

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!