Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege in der Oldenburgischen Landschaft

Ort:
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Kategorie:
  • Denkmalpflege
Webseite:

http://www.archaeologieag-oldenburg.de/

E-Mail:

info@oldenburgische-landschaft.de

Telefon:

0441-77918-0

Fax:

0441-77918-29

Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege

Leiterinnen: Dr. Ursula Warnke und Dr. Jana Esther Fries
c/o Oldenburgische Landschaft, Gartenstraße 7, 26122 Oldenburg
Tel.: 0441-779180, Fax: 0441-7791829
Internet: http://www.archaeologieag-oldenburg.de
E-Mail: barr@oldenburgische-landschaft.de

 

Im August 1976 wurde von der Oldenburgischen Landschaft, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, eine Arbeitsgemeinschaft "Archäologische Denkmalpflege" ins Leben gerufen, die heute lebendiger und aktiver denn je ist.

Die Ziele dieser Arbeitsgemeinschaft sind:

  • an der Ur- und Frühgeschichte Interessierte zusammenzuführen
  • sie mit Fragen, Problemen und Arbeitsweisen der archäologischen Denkmalpflege vertraut zu machen
  • Wissen über vergangene Epochen zu vermitteln
  • Techniken und Methoden der Archäologie in praktischen Übungen und Lehrgrabungen zu erlernen
  • die Landschaften zwischen Weser und Ems sowie des übrigen Niedersachsens und ihren Bestand an archäologischen Denkmälern kennenzulernen
  • mit neuen Ergebnissen der ur- und frühgeschichtlichen Forschung bekannt zu werden
  • selbst neue Funde und Fundstellen zu melden
  • insgesamt Verständnis für unser archäologisches Erbe zu gewinnen und weiterzugeben

Programm
Das Programm der AG besteht heute aus vierteljährlich stattfindenden informativen Arbeitstreffen, auf denen häufig Fachvorträge gehalten werden, aus einer Jahresexkursion, einem ein- oder zweitägigen Fachseminar und aus Lehrgrabungen, die allerdings nicht in jedem Jahr angeboten werden können. Hinzu kommen weitere Aktivitäten, wie archäologische Feldbegehungen, Ausstellungen zu eigenen Grabungsprojekten, Aktionen zur experimentellen Archäologie und anderes.

Exkursionen
In den vergangenen fast drei Jahrzehnten wurden Exkursionen in allen Regionen Niedersachsens, aber auch der Nachbarländer Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden durchgeführt, meist verbunden mit der Besichtigung aktueller Ausgrabungen.

Seminare
Bei den Fachseminaren, die einen Gesamtüberblick zu einem bestimmtenThema vermitteln sollen, seien aus den letzten Jahren genannt: "Altsteinzeit", "Keramik", "Magalithkulturen", "Experimentelle Archäologie", "Datierungsmethoden in der Archäologie", "Burgen" oder "Ernährung des prähistorischen Menschen". Dazu werden jeweils mehrere Fachwissenschaftler als Referenten eingeladen.

Lehrgrabungen
Die von den AG-Mitgliedern durchgeführten Lehrgrabungen sind zahlreich. Sie fanden z. B. auf dem Ziegelhof des Zisterzienserklosters Hude, mehrmals an der spätmittelalterlichen Welsburg (beide Grabungen wurden zum Gegenstand von Magisterarbeiten), an der Schlosskirche Varel, auf einem bronzezeitlichen Urnengräberfeld in Vechta und, mit besonderem Erfolg und eindrucksvollen Resultat, auf einem mittelalterlichen und kaiserzeitlichen Siedlungsplatz bei Dötlingen statt. Die Ergebnisse dieser Grabung wurden von der AG 1995 in einer umfangreichen Ausstellung in Dötlingen der Öffentlichkeit präsentiert.

Heute verfügt die Arbeitsgemeinschaft, seit 1989 geleitet vom ehemaligen Bezirksarchäologen Dr. Jörg Eckert (Stellvertreter: Udo Moje), über mehr als 70 sehr aktive Mitglieder aus dem gesamten Oldenburger Land und aus allen Alters- und Berufsgruppen.

Die Ausgrabungen der AG im Zisterzienserkloster Hude und auf der mittelalterlichen Welsburg lieferten die Grundlage für zwei Magisterarbeiten, die in der Reihe "Berichte zur Archäologie in Niedersachsen" erschienen sind.

Die AG ist Mitglied im ArchAN, dem Archäologischen Arbeitskreis Niedersachsen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege

Gründung 1976 

Leiter
Dr. h.c. Dieter Zoller (1976-1988)
Dr. Jörg Eckert (1989-2019)
Dr. Ursula Warnke und Dr. Jana Esther Fries (seit 2019)

 

Veröffentlichungen

Ausstellung Grabung Burg Specken 21.11.14-21.12.14 im Museum Specken. Herausgeber: Ortsverein Specken e.V. und Oldenburgische Land­schaft, Autoren: Henning Dierks, Thomas Priesemann, Jörg Eckert und Brigitta Berg, Graphische Gestaltung: Meike Wilkens, Druck: Druckerei Krüger, Bad Zwischenahn o.J. (2014), 32 S., Abb., keine ISBN, vergriffen.

Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege in der Oldenburgischen Landschaft (Hg.): 40 Jahre Arbeitsgemeinschaft "Archäologische Denkmalpflege" in der Oldenburgischen Landschaft 1976-2016, Redaktion: Arbeitsgruppe der AG "Archäologische Denkmalpflege", Vorträge der Oldenburgischen Landschaft Heft 52, Isensee Verlag, Oldenburg 2016, 61 S., Abb., ISBN 978-3-7308-1314-0, Preis: 12,80 Euro.

 

 

 

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung