Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Freundeskreis Luzie Uptmoor e.V. im Industrie-Museum Lohne

Ort:
Küstermeyerstr. 20
49393 Lohne
Kategorie:
  • Fördervereine und Stiftungen
Webseite:

http://www.luzie-uptmoor.de

E-Mail:

info@industriemuseum-lohne.de

Telefon:

(04442) 730380

Fax:

(04442) 730381

Lohne ist nicht nur eine "Stadt der Spezialindustrien, sondern auch eine Stadt, in der  Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben. Dafür stehen Künstler wie die Malerin und Porträtistin Luzie Uptmoor (1899 - 1984), der Bildhauer Heinrich Benker (1849 - 1996), der Porträtmaler Heinrich Klingenberg (1868 - 1935) und der Maler
und Karikaturist Joseph Andreas Pausewang (1908 - 1955). Die Luzie-Uptmoor-Stiftung Lohne" und der "Freundeskreis Luzie Uptmoor", die im Jahre 2001 ins Leben gerufen wurden, widmen sich dem Lebenswerk dieser und anderer Künstler und Künst-lerinnen, die in Lohne geboren und aufgewachsen sind oder in
Lohne ihre Wirkungsstätte gehabt haben. Mit dem Werk der Namensgeberin Luzie Uptmoor haben sich
bereits vor der Gründung der Stiftung und des Vereins mehrere Ausstellungen beschäftigt.
1994 erschien der Katalog von Dr. Ruth Irmgard Dalinghaus mit dem Titel "Heimweh hab' ich bis über beide Ohren". Weitere Sonderausstellungen zu Luzie Uptmoor sind für die kommenden Jahre geplant.
Joseph Andreas Pausewang wurde im Jubiläumsjahr der Stadt Lohne (2007) mit einer wiederum vom Freundeskreis gemeinsam mit dem "Industrie Museum Lohne" veranstalteten Ausstellung und mit einem Katalog unter dem Titel "...aber die Erinnerung bleibt" gewürdigt. Daneben hat der "Freundeskreis Luzie Uptmoor" unter anderem Themenabende veanstaltet, Malwettbewerbe für Kinder durchgeführt und Fahrten zu Ausstellungen organisiert.     
Die umfangreiche Sammlung von Werken Uptmoors, Klingenbergs und Pausewangs, die sich im Besitz der Luzie-Uptmoor-Stiftung befinden, musste außerhalb von besonderen Ausstellungen in
einem nicht öffentlichen Archiv aufbewahrt werden. Eine weitere namhafte Zuwendung der Familie Uptmoor hat es nun ermöglicht, die Werke in einer ständigen Ausstellung zu zeigen und sie so dauerhaft der Öffentlichkeit zu präsentieren, Neben dem "Industrie Museum Lohne", im "Kontorhaus Lohne", befindet sich die "Galerie Luzie Uptmoor", in der die Werke der drei Künstler zu sehen sind.

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung