Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Gerhard-Cornelius-Heye-Stiftung

Ort:
Rathausplatz 1
26931 Elsfleth
Kategorie:
  • Fördervereine und Stiftungen
Webseite:

http://www.elsfleth.de

E-Mail:

sindermann@elsfleth.de

Telefon:

04404-504-15

Fax:

04404/504-39

Das herrschaftliche Haus in Elsfleth am Deich
Ein Jagdschloss des Grafen Anton Günther von Oldenburg

In der rund 800 Jahre alten Stadt Elsfleth am Rathausplatz steht, unter schönen alten Bäumen verborgen, ein großes graues Gebäude, das nun schon 3 ½ Jahrhunderte alt ist: Das ehemalige Jagdschloss des letzten der Oldenburger Grafen, des Grafen Anton Günther von Oldenburg.

Er errichtete 1653 hier in Elsfleth seine Weser-Zollstelle und setzte auch beim Deutschen Kaiser in Frankfurt das Recht zur Erhebung des Weserzolls durch.

Der Baubeginn war 1655, und zwei Jahre darauf wurde das Schloss zu Graf-Anton Günthers 74. Geburtstag  fertiggestellt.

Das Gebäude durchlebte in den folgenden Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte, bis schließlich 1886 die unverheiratete Doris Christine Heye die Liegenschaft geerbt hat. Als sie 1930 stirbt, geht der gesamte Besitz an die Stadt Elsfleth. Nach dem 2. Weltkrieg werden 1949 Grundstück und Gebäude auf die Gerhard-Cornelius-Heye-Stiftung übertragen.

Zuletzt diente das Gebäude bis 1990 als Wohnhaus für ältere Elsflether Bürgerinnen und Bürger. Danach stand das Haus leer und verfiel. Mehrere Anläufe, das Gebäude einer sinnvollen Nutzung zuzuführen, sind in den vergangenen Jahren leider erfolglos geblieben.

Dem Stiftungsvorstand ist es im Jahre 2003 gemeinsam mit der Stadt Elsfleth gelungen, unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Belange ein neuzeitliches Nutzungskonzept zu entwickeln. Ziel war die Erhaltung der vorhandenen Bausubstanz und die Ergänzung durch moderne Neubauteile.

Inzwischen wurde das Stiftungsgebäude vollständig renoviert und im Frühjahr 2006 bezogen. In den Räumlichkeiten wurden die städtische Bücherei, das Bürger- und Kulturbüro sowie das Standesamt mit Trauzimmer untergebracht. Außerdem befinden sich dort die Büroräume des Maritimen Kompetenzzentrums Elsfleth. Der neu geschaffene Mehrzweckraum erfreut sich großer Beliebtheit und wird für verschiedene Veranstaltungen genutzt.

Die Verantwortlichen der Stadt Elsfleth sowie der Stiftungsvorstand freuen sich, dass es gelungen ist, das Jagdschloss für die Öffentlichkeit zu erhalten. Es handelt sich schließlich um ein Baudenkmal von historischer Bedeutung, nicht nur für das Gebiet des Landkreis Wesermarsch, sondern darüber hinaus für die Gesamtregion Weser-Ems.

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung