Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Bürgerverein Ovelgönne e.V.

Ort:
An der Korbweide 7
26939 Ovelgönne
Kategorie:
  • Bürger- und Heimatvereine
Webseite:

www.ovelgönner-pferdemarkt.de

E-Mail:

gabyschroe1@web.de

Telefon:

4401-8430

Fax:

-

Im Jahr 1935 war ein Gewerbeverein von Bernhard Carstens gegründet worden, um das wirtschaftliche Leben des Dorfes zu aktivieren. Der Pferdemarkt wurde mit einem Volksfest und einer Gewerbeausstellung verbunden. Gleich nach dem 2. Weltkrieg nahm Bernhard Carstens sein altes Vorhaben wieder auf und wurde dabei von W. Grube und H. Albrecht unterstützt. Nach zwei Jahren schlief der 1. Gewerbeverein jedoch wieder ein. Der Pferdemarkt 1958 zeigte eine alarmierende Perspektive auf. Das Interesse ließ in erschreckendem Maße nach, das ganze wirtschaftliche Leben Ovelgönnes schien seine Bedeutung völlig zu verlieren und das nicht nur wegen der zeitmäßig bedingten Rückentwicklung in der Pferdezucht.

1958 war das Geburtsjahr des 2. Gewerbevereins, Vorsitzender Berend Carstens. Mit Rat und Verwaltung der Gemeinde Ovelgönne sollte der oben genannte Rückgang aufgehalten werden und bereits der Pferdemarkt 1959 wurde wieder ein voller Erfolg. Im folgenden Jahr wird das Volksfest durch ein Sportfest der Schulen der Gemeinde Ovelgönne, durch einen Umzug mit Festwagen erweitert. Natürlich wurde die Gewerbeschau in der Reithalle wieder zu einem der Hauptanziehungspunkte. 1961 wird der Gewerbeverein zum Bürgerverein Ovelgönne erweitert. 1962 wurde Berend Carstens von Karl-Heinz Schröder abgelöst.

Der Bürgerverein erweiterte sein Angebot neben der Ausrichtung des Pferdemarktes, enorm. Die Anregung zur 450 Jahrfeier im Jahre 1964 kam vom Bürgerverein und war maßgebend an der Durchführung beteiligt. 10 Jahre wurden den Einwohnern aus Ovelgönne und Umgebung interessante Vorträge von nahmhaften Künstlern und Schriftstellern geboten. Seit 1965 werden die Straßen und Plätze des Ortes zur Weihnachtszeit mit Lichterketten und Tannenbäumen illuminniert. Der alte Schuttplatz wurde zum Bürgerpark des Ortes umfunktioniert, die Ortsbeleuchtung ist mit Hilfe der Gemeinde mit historischen Altstadtlaternen ausgestattet worden, Anpflanzungen wurden angelegt, der Zigeunerplatz wurde zu einer Gartenanlage. Straßen- und Gartenfeste wurden aufgezogen. Bürgerversammlungen riefen zu Kommunalwahlen auf. Im Kampf um den Verwaltungssitz der Gemeinde kam es zu großen Protesten. Alles in allem: Der parteipolitisch und konfessionell unabhängige Bürgerverein hat sich als Aufgabe die Förderung der Erwachsenenbildung, Pflege des Brauchtums, Verschönerung des Ortes Ovelgönne, Vertretung der kommunalen Belange des Ortes Ovelgönne und die Förderung und Unterstützung der Altenarbeit und Jugendarbeit vorgenommen.

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg

Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29

info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung