Kulturkompass

Der Kulturkompass ist ein kostenloser Service der Oldenburgischen Landschaft. Er beinhaltet eine Auflistung der Kultureinrichtungen des Oldenburger Landes mit ihren Kontaktdaten.

Falls Sie einen Eintrag Ihrer Einrichtung aktualisieren oder neu anlegen möchten, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an struck[et] oldenburgische-landschaft.de und teilen uns den Namen, die Kontaktdaten und ggf. eine Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung mit. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

Es sind alle Vereinigungen, Institutionen, Organisationen, Initiativen und Projekte des Oldenburger Landes willkommen, die in den Bereichen Kunst und Kultur, Natur und Umwelt, Heimatpflege, Plattdeutsch und Saterfriesisch, Bildung und Wissenschaft tätig sind. Das Gebiet des Oldenburger Landes umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch und die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.


Die Eintragungen werden von der Oldenburgischen Landschaft nach Angaben der Kultureinrichtungen und nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr veröffentlicht. Einzelauskünfte sollten bei den jeweiligen Einrichtungen direkt eingeholt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wählen Sie bitte eine entsprechende Kategorie aus.


Klosterruine Hude

Ort:
Von-Witzleben-Allee 1a
27798 Hude
Kategorie:
  • Kirchenbauten
Webseite:

https://www.klosterhude.de/

E-Mail:

vorstand@klosterhude.de

Die Klosterruine Hude ist ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Inmitten eines Landschaftsgartens englischer Prägung erheben sich die beeindruckenden Reste des 1232 durch die Grafen von Oldenburg gegründeten Zisterzienserklosters Hude. Von der ehemals als dreischiffige Basilika mit weit ausladendem Querhaus errichteten Klosterkirche haben sich die südliche Mittelschiffswand, die Nordwand des Chores und Teile des Querhauses erhalten. Die Architekturglieder und Konsolsteine zeugen von hoher Qualität.

Weitere Teile der Klosteranlage blieben in den Gebäuden südlich der Kirche und im ehemaligen Abtshaus erhalten, das im 18. Jahrhundert zum Herrenhaus (Privatbesitz) umgebaut wurde. Über die Klostergeschichte und archäologische Funde informiert die "Sammlung zur Klostergeschichte" im ehemaligen Ballsaal des Herrenhauses.

Öffnungszeiten siehe unter Freunde des Klosters Hude, Sammlung zur Klostergeschichte.
Der Zugang zur Klosterruine (ganztägig) erfolgt über eine Pforte an der Westseite der Ruine.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Internetadresse.

Hier können Sie im Kulturkompass nach Organisationen suchen:

Kontakt

Oldenburgische
Landschaft
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Telefon: 0441- 77 91 8 -0
Telefax: 0441 - 77 91 8 -29
info(at)oldenburgische-landschaft.de

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

HINWEIS:
Der Besuch in der Geschäftsstelle ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erlaubt!

Newsletter

Alle unsere Neuigkeiten bequem per Newsletter abonnieren.

Zur Newsletter-Anmeldung